Service

Ihre Fragen rund um die Förderung Ihres Kindes lassen sich am besten in einem persönlichen Gespräch klären. Da unsere Schulbüros nach Bedarf besetzt sind, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin in unserem Schulbüro Ihrer Wahl.

Für nähere Vorabinformationen haben wir hier solche für Sie bereitgestellt, die nach unserer Erfahrung am meisten benötigt werden. Wir hoffen, Ihnen damit weiterhelfen zu können.

Wie sieht der Nachhilfeunterricht aus?

Jeder Schüler bringt seine gesamten Schulunterlagen zum Nachhilfefach mit (Bücher und Hefte, auch Übungsblätter), mit denen der aktuelle Schulstoff zu Beginn der Nachhilfestunde aufgearbeitet wird. Weiter vertieft wird der Stoff durch passende schriftliche und mündliche Übungen. Dabei werden nach und nach auch alte Lücken aufgespürt und gefüllt. Und vor Klassenarbeiten werden die für die Arbeit relevanten Themen besprochen und bearbeitet.

Für welche Fächer kann mein Kind angemeldet werden?

Am stärksten nachgefragt wird nach den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch. Doch selbstverständlich erteilen wir auch in anderen Fächern Nachhilfe, wie in Französisch, Latein, Physik, Wirtschaftskunde, Chemie oder auch Spanisch – wir wollen in jedem Fall weiterhelfen.

Wie häufig soll mein Kind in der Woche kommen?

Das hängt davon ab, wie lange die Lücken schon bestehen und wie groß sie bereits sind. Auch das Lernverhalten und die Bereitschaft des Schülers spielen bei dieser Überlegung eine Rolle. Deshalb muss die Teilnahmehäufigkeit individuell festgelegt werden. In der Regel haben unsere Schüler allerdings den größten Nutzen bei zweimaliger Unterrichtsteilnahme in der Woche.

Wie lange wird mein Kind Nachhilfe benötigen?

Bekanntlich fällt es einem Schüler nicht so schnell auf, wenn er den Anschluss verliert. So ergeben sich Lücken, die sich immer weiter vergrößern und vertiefen. Um den Schüler dann wieder auf die Erfolgsspur zu bringen und nicht nur weitere Lücken zu vermeiden, braucht man natürlich Zeit. Für einen nachhaltigen Schulerfolg erfordert guter Nachhilfeunterricht in der Regel etwa 12 bis 15 Monate. Doch das ist individuell sehr verschieden.

Wie viel kostet die Nachhilfe?

Durch unsere verschiedenen Angebotsmöglichkeiten variieren auch unsere Preise. Unsere Unterrichtsstunden beginnen bereits bei unter 9,- €; besonders häufig angenommen werden unsere Angebote, die zwischen 10,- € und 12,- € liegen. Vor allem legen wir Wert auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und eine gute Zusammenarbeit.

Wir laden Sie dazu ein, diese Fragen persönlich in einer unserer Nachhilfeschulen zu besprechen.

Wie kann ich die Nachhilfe PISA in meiner Nähe kennen lernen?

Sie können gern in unseren Filialen vorbeischauen. Rufen Sie aber vorher an, damit unsere Mitarbeiterinnen Ihnen weiterhelfen können. Und wenn Sie unser Kontaktformular benutzen möchten, werden wir Ihnen natürlich schnellstmöglich antworten.

Persönliche Beratung:

So umfassend man sich auch informiert: Ob Sie für Ihr eigenes Kind den richtigen Platz gefunden haben, werden Sie erst nach einem persönlichen Gespräch sicher wissen, wo wir alle Ihre Anliegen miteinander bedenken können und Ihr Kind ungezwungen mit unseren Örtlichkeiten vertraut wird.

Sie können direkt am Telefon mit der für Sie passenden Filiale einen Beratungstermin vereinbaren oder uns per E-Mail kontaktieren – Sie werden dann von passender Stelle zurückgerufen.

Nutzen Sie das Bildungspaket des Bundes!

Wir helfen Ihnen beim Antrag.

Die Nachhilfe PISA unterstützt Familien von Geringverdienern bei der Antragstellung für das Bildungspaket und steht Eltern mit Rat und Tat zur Seite.

Bereits Ende März 2011 ist der Startschuss für das Bildungspaket gefallen. Es wird jedoch vielfach nicht genutzt, weil kaum jemand weiß, wie so ein Antrag zu stellen ist und wo man die vorgesehene Nachhilfe nehmen kann.

Doch da können wir Ihnen helfen. Denn das Bildungs- und Teilhaberpaket soll auch Kindern aus sozial schwächeren Familien professionelle Nachhilfe ermöglichen.

Unsere Mitarbeiterinnen in unseren Nachhilfeschulen unterstützen ganz unbürokratisch alle interessierten Leistungsempfänger bei der Antragsstellung und informieren über die Möglichkeiten.

So wollen auch wir zur Chancengleichheit beitragen.

Deshalb gewähren wir auch solchen Geringverdienern Rabatte, die keine Leistungsempfänger sind.

Hier haben Sie die Möglichkeit Ferien- oder Prüfungstermine herunterzuladen.

Zum Anschauen und Ausdrucken benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader,
den Sie sich hier herunterladen können.